Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft

Wald ist unser Thema

Wald und Forstwirtschaft im Klimawandel
Die Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft (LWF) arbeitet schon heute an den Herausforderungen von morgen. Mit einer praxisorientierten Forschungsarbeit und der Weitergabe von Wissen unterstützt sie die bayerischen Waldbesitzer sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger in Bayern und auch über die Landesgrenzen hinaus.

Aktuelles aus Wald und Forstwirtschaft

Veranstaltung
Wälder im Trockenstress – Gibt es Wege aus der Krise?

überwiegend kahler Hang mit zahlreichen Stöcken

Die Tagung am 16. März 2023 widmet sich den "Wäldern im Trockenstress" und hat das Ziel, Lösungsansätze und vorhandene Hilfsmittel vorzustellen, Entwicklungsperspektiven aufzuzeigen und den Austausch zwischen den betroffenen Waldbesitzerinnen und Waldbesitzern, Fachleuten und der Politik zu fördern.  Mehr

Gesundheit
Therapieort Wald

Frau sitzt auf Holzsteg am Weiher

Seit einigen Jahren wächst das medizinische Interesse an den Wirkungen, die ein Waldaufenthalt auf die menschliche Gesundheit hat. Welche Dienstleister und Angebote gibt es im Bereich der Gesundheitsprävention und Therapie in Bayerns Wäldern? Und welche Wälder sind aus Sicht der Gesundheitsdienstleister für solche Angebote geeignet?  Mehr

Holznutzung
Das Holz der Rotbuche: Eigenschaften und Verwendung

Zwei fertig verarbeitete Schichtholzbretter

Die Rotbuche ist die bedeutsamste Laubholzart in Bayern und weist ein hohes Nutzungspotenzial auf. Während das Holz in der Vergangenheit vielfältig verwendet wurde, hat sich die Nutzung zunehmend zugunsten der energetischen Verwendung verschoben. Vor allem im stofflichen Bereich werden neue Anwendungsmöglichkeiten entwickelt.  Mehr

Waldgenetik
Aspekte zu Vermehrungsgut und Genetik der Buche

Ein Buchenwald im Frühherbst

Die Auswirkungen des Klimawandels erfordern eine angepasste Genetik bei der Buche als wichtigste heimische Laubbaumart. Saatguterntebestände aus warm-trockenen Gebieten werden zunehmend an Bedeutung gewinnen, da diese Herkünfte besser an Hitze und Dürreereignisse angepasst sind. Neben Feldversuchen wird versucht, besonders geeignete Herkünfte zu lokalisieren.  Mehr

Ergebnisse der Waldzustandserhebung 2022
Trotz leichter Verbesserung keine Entwarnung für Bayerns Wälder

Abgestorbene Buchenkronen und Buchen mit wenig Blättern

Die Ergebnisse der Waldzustandserhebung haben sich im Vergleich zu den Vorjahren etwas verbessert. Die ausreichende Wasserversorgung zu Beginn der Vegetationszeit bedingte eine leicht vollere Belaubung. Kennzeichnend für das Jahr 2022 waren aber die Trockenheit und Hitze ab dem Hochsommer, die bei der WZE aber nicht mehr erfasst wurden.  Mehr

Aktuelle Publikationen

Eine Auswahl unserer Projekte

Themenportale und externe Angebote