Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft

Wald ist unser Thema

Wald und Forstwirtschaft im Klimawandel
Die Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft (LWF) arbeitet schon heute an den Herausforderungen von morgen. Mit einer praxisorientierten Forschungsarbeit und der Weitergabe von Wissen unterstützt sie die bayerischen Waldbesitzer sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger in Bayern und auch über die Landesgrenzen hinaus.

Aktuelles aus Wald und Forstwirtschaft

Blickpunkt Waldschutz vom 23.05.2022
Ahorn-Rußrindenkrankheit jetzt auch in Südbayern!

Stamm mit abplatzender Rinde und schwarzem Überzug des freien Holzkörpers (© Nicole Burgdorf, LWF)

Die Ahorn-Rußrindenkrankheit wurde 2018 im Hitzehotspot auf der Fränkischen Platte zum ersten Mal in Bayern nachgewiesen. Seitem zeichnete sich der Verbreitungsschwerpunkt in Unterfranken ab. In mehreren Fällen konnte die Erkrankung zwischenzeitlich aber auch auf Höhe der Donau, in südbayerischen urbanen Bereichen sowie auf gelagertem Brennholz nachgewiesen werden.   Mehr

Blickpunkt Waldschutz vom 18.05.2022
Aprilwetter und dennoch Ausfälle in Herbst- und Frühjahrskulturen

Vertrocknete Douglasie

In den letzten Wochen nahmen die Meldungen über Schäden in Kulturen mit den Baumarten Weißtanne und Douglasie stark zu. Die Schäden konzentrieren sich vor allem auf den südbayerischen Raum und hier auf Pflanzflächen aus dem Herbst 2021 bzw. Frühjahr 2022. Die Bäume zeigen in der Regel eine deutliche Braunverfärbung.  Mehr

Biodiversität
Vielseitige Wälder für mehr Artenvielfalt

Mischwald mit Insektenfalle an einer Schnur aufgehängt

Wälder beherbergen einen großen Teil der Artenvielfalt Deutschlands. Doch können Artenschutz und Waldbewirtschaftung in Einklang gebracht werden? Das Projekt L57 untersucht, wie sich unbewirtschaftete Naturwaldparzellen und Mischbaumarten innerhalb der integrativen Waldwirtschaft auf die biologische Vielfalt auswirken.  Mehr

Blickpunkt Waldschutz vom 11.05.2022
Die Fichtenborkenkäfer schwärmen stark – Jetzt Bohrmehl suchen!

Bohrmehl (© A. Schmitt, FB Nordhalben)

Mit dem frühsommerlichen Wetter seit dem letzten Wochenende (7./8. Mai) schwärmen die Fichtenborkenkäfer stark. Der Schwärmflug startet ähnlich spät, aber überaus intensiv, wie im letzten Jahr. Die Schwärmintensität wird mit den warmen Temperaturen der kommenden Tage anhalten.   Mehr

Meldungen - LWF aktuell 133
Wiederfund des Feuer-Prachtkäfers

Feuer-­Prachtkäfer sitzt auf einer Rinde. Farblich gut getarnter Käfer

Am 24. August 2021 gelang auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr an einem angekohlten Kiefernstock der Wiederfund des stark gefährdeten Feuer-Prachtkäfers (Melanophila acuminata). Die pyrophile Art wurde in Bayern zuletzt am 3. Juni 1964 in einem Exemplar ebenfalls auf dem Truppenübungsplatz gefunden.  Mehr

Aktuelle Publikationen

Eine Auswahl unserer Projekte

Themenportale und externe Angebote