LWF aktuell 131
Digitalisierung in der Forstwirtschaft

Titel von "LWF aktuell" Nr. 131

Die beiden Begriffe »Digitalisierung« und »Künstliche Intelligenz« sind aus unserem Alltag fast nicht mehr wegzudenken. Auch in der eher traditionellen Forst- und Holzbranche nehmen sie in immer mehr Arbeitsprozessen immer mehr Raum ein. Auch wir an der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft bedienen uns dieser modernen Techniken und Verfahren.
Zahlreiche LWF-Projekte und Forschungsaktivitäten greifen die Möglichkeiten auf, die uns die »KI« bietet. Beispielsweise hilft sie unseren Fernerkundungs-spezialisten, Baumarten automatisiert aus Luft- und Satellitenbildern zu identifizieren. Aber es gibt nicht nur Beispiele aus der Wissenschaft, sondern auch aus der forstlichen Praxis. Mit der durchgängigen Nutzung von Harvester-Daten in der Rundholzbereitstellungskette sind erhebliche Effizienzsteigerungen und Kosteneinsparungen sowie auch eine intensivere Markt- und Kundenorientierung zu erwarten.
Alles in allem, ein guter Grund, dass sich diese LWF aktuell damit vornehmlich beschäftigt.  (52 Seiten)

Erscheinungsdatum: Oktober 2021

Preis: 5 €

Stück  

Artikel und Beiträge

Beiträge zum Thema Digitalisierung

  • »KI« in der forstlichen Forschung
  • »Digitalisierung«: bereits Alltag in der Arbeit der LWF
  • Fernerkundung unterstützt Suche nach Borkenkäferschäden
  • Nutzung von Harvesterdaten in Bayern
  • Schadensbestimmung – virtuell mit UAV
  • Digitalisierung der Forstwirtschaft in Bayern

Beiträge aus Wald & Mehr

  • Holzeinschlag 2020: Erneut mehr Schadholz als Frischholz
  • Der Holländerholzhandel
  • Vom artenreichen Mittelwald zum »sekundären Urwald«
  • Baumvitalität im Schlosspark
  • Anpassung an Klima und Boden bestimmt die Eignung von Herkünften
  • Der »Braune Bär« – Schmetterling des Jahres

Rubriken