Sprungmarken:

RSS-Feed der Bay. Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft abonnieren

So verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr. Unser RSS-Feed "Nachrichten der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft" informiert Sie kostenlos über unsere aktuellen Beiträge.

Aufruf des RSS-Feeds

LWF-Gebäude (Foto: T. Bosch)

Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft

Wald ist unser Thema

Wald und Forstwirtschaft im Klimawandel

Die Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft (LWF) betreibt als Forschungseinrichtung der Bayerischen Forstverwaltung angewandte Forschungs- und Entwicklungsarbeit als Grundlage für eine nachhaltige, d. h. wettbewerbsfähige, ökologische und sozial verträgliche Bewirtschaftung des Waldes. Sie liefert der forstlichen Praxis und der Öffentlichkeit neue Erkenntnisse aus Forschung und langfristig angelegten Untersuchungen, um den Erhalt und die Stärkung der vielfältigen Waldfunktionen zu sichern.

In ihrer Funktion als Servicestelle unterstützt die LWF das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) und die weiteren Forstbehörden bei der Erfüllung ihrer Aufgaben.

Aktuelles aus Wald und Forstwirtschaft

Forschungsprojekt liefert wichtige Erkenntnisse
Borkenkäfersituation im Bayerischen Wald

Karten zu Zonierung und Entwicklung der Naturzonen im Nationalpark Bayerischer Wald. Schmuckbild. (Quelle: LWF)

Wie steht es um die Gefährdung durch den Borkenkäfer in den Randlagen des Nationalpark-Erweiterungsgebiets? Nach fünf Jahren intensiver Forschung liegen nun die Ergebnisse zum Borkenkäfermonitoring vor. 

Zum Projektbericht pdf

Pressemitteilung (StMELF) Externer Link

Forstgenetik
Genetische Vielfalt der Wälder

Waldbestand mit üppigem grünen Bodenbewuchs (Foto: M. Luckas).

Eine hohe genetische Vielfalt sichert eine höhere Anpassungsfähigkeit unserer Wälder an veränderte Lebensbedingungen - und damit ihr Überleben. Bemühungen im Waldnaturschutz müssen deshalb auch forstgenetische Aspekte in unseren Wäldern einschließen.  Mehr

Forstlicher Forschungsbericht München (Nr. 213)
Die Ergebnisse der BZE II in Bayern

Zwei Männer führen mit einem Spezialgerät Bohrungen im Rahmen der Bodenzustandserhebung (BZE II) durch.

Bereits zum zweiten Mal wurde in Bayern die Bodenzustandserhebung im Wald (BZE) durchgeführt. Sie ist Teil einer bundes- und europaweiten Stichprobeninventur zum Zustand der Waldböden. Ein Forstlicher Forschungsbericht mit allen Ergebnissen ist ab sofort erhältlich.  Mehr

Eine Auswahl unserer Projekte

Themenportale und externe Angebote