Waldbesitz

Die rund 2,5 Mio. Hektar Wald in Bayern befinden sich zu 57 % in den Händen privater Eigentümer. 30 % gehören dem Freistaat selbst, Körperschaften besitzen 11 % und 2 % sind Bundeseigentum.

Auf den Wandel, der durch die gesellschaftlichen Veränderungen vor allem im Privatwald spürbar ist, reagieren wir mit angepassten Konzepten.

Waldbesitzstrukturen

Im Rahmen einer Ressortvereinbarung über die Nutzung von Geobasisdaten sowie Geodiensten stehen dem Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten seit 2008 die aktuellen Liegenschaftsdaten der Vermessungsverwaltung zur Verfügung. Dieser Datensatz umfasst insgesamt 10,5 Millionen Flurstücke, davon circa 2,6 Millionen Waldflurstücke. Dabei handelt es sich um Einträge aus dem »Automatisierten Liegenschaftsbuch« (ALB) der Vermessungsverwaltung das nur die Eigentümerdaten gemäß dem Grundbuch enthält. Eine Auskunft über Pachtverhältnisse oder Fälle von Grunddienstbarkeiten, Nießbrauch und dergleichen ist nicht möglich.

Auf Grundlage dieser Daten erstellte die Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft vorläufige Strukturtabellen des Waldeigentums für Bayern mit Stand 2009.

Gemäß dem Automatisierten Liegenschaftsbuch gehört der bayerische Privatwald etwa 635.000 unterschiedlichen natürlichen und juristischen Personen. Betrachtet man die verschiedenen Arten von möglichen Waldbesitzverhältnissen (Alleineigentum in 313.000 Fällen und Eigentümergemeinschaften in 145.000 Fällen), dann ergeben sich etwa 458.000 Besitzverhältnisse. Die Eigentümergemeinschaften ihrerseits gliedern sich wiederum in 119.000 Gemeinschaften aus zwei Personen und 26.000 Gemeinschaften mit drei und mehr Personen.

Unter Berücksichtigung der Pachtverhältnisse und bestehenden Nutzungsrechte wird der Wald in Bayern von rund 700.000 Waldbesitzern bewirtschaftet. 

Aktuelle & empfohlen

Waldbesitzerumfrage
Nachgefragt im Kleinprivatwald

Zwei grauhaarige Menschen stehen mit einer jüngeren Frau im Wald. Die jüngere Frau ist in der Uniform einer Försterin gekleidet und zeigt den anderen beiden Menschen etwas auf einem Laptop

Klimawandel sowie tierische und pilzliche Forstschädlinge setzen schon seit einigen Jahren dem Wald und seinen Besitzern erheblich zu. In einer Umfrage im Rahmen der Unteruchungen zum Testbetriebsnetz Kleinprivatwald hat die LWF Waldbesitzer zu verschiedenen forstpolitischen Themen befragt.  Mehr

Für den Waldbesitzer
Mein Wald - Dokumentationsheft

Titelausschnitt aus dem Mein-Wald-Heft


Die LWF hat kürzlich diese Publikation herausgegeben. Sie gibt dem Waldbesitzer die Möglichkeit alle Betriebsarbeiten, aber auch Einnahmen und Ausgaben aus seinem Wald, übersichtlich zu dokumentieren.  Mehr