Header Publikationen

RSS-Feed der Bay. Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft abonnieren

So verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr. Unser RSS-Feed "Nachrichten der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft" informiert Sie kostenlos über unsere aktuellen Beiträge.

Aufruf des RSS-Feeds

LWF-Faltblätter - Übersicht

LWF-Faltblätter sind Einladungen für Veranstaltungen, Informationen der Waldklimastationen und für Laien aufbereitete Themen der LWF.

In unregelmäßigen Abständen erscheinen etwa zwei bis vier Ausgaben pro Jahr. Somit sind sie vor allem für Veranstaltungsteilnehmer und interessierte Privatpersonen von Interesse.

Holzernte in Feuchtwald- Flächen
Vorsicht Grubenlaufkäfer!

Titel LWF-Grubenlaufkäfer-Faltblatt

Quellsümpfe, Quellmoore und Bachauwälder – die Böden, auf denen diese Lebensräume stocken, sind überwiegend »Weichböden«, vertragen also keine Befahrung. Selbst bei strengem Frost gefrieren quellige Standorte oftmals nicht vollständig.

Bei der Holzernte kann jeder Waldbesitzer die Lebensräume des Grubenlaufkäfers erhalten.

Der Grubenlaufkäfer ist eine weltweit bedrohte Art, für die wir eine besondere Schutzverantwortung haben. Gleichzeitig steht er aber stellvertretend für zahlreiche weitere, hoch spezialisierte Tier-, Pflanzen- und Pilzarten, die im selben Lebensraum ihre Heimat haben.


Mehr

Erscheinungsdatum: Dezember 2017

Preis: 0 €

Stück    

Verbiss richtig ansprechen

Titel Faltblatt Verbiss richtig ansprechen

Schalenwildverbiss kann, insbesondere bei hohen Wilddichten, zu bedeutsamen Schäden an der Waldverjüngung führen. Dazu zählen Ausfälle von Verjüngungspflanzen durch Totverbiss, Wachstumseinbußen sowie Qualitätsverluste (z. B. Zwieselbildung). Durch selektiven Verbiss des Schalenwildes (insb. des Rehwilds) kommt es immer wieder vor, dass sich Jungbestände zu Lasten seltener oder stark verbiss gefährdeter Baumarten entmischen.

Triebschäden können mitunter auch durch Verbiss anderer Säugetiere wie Hase, Kaninchen, Eichhörnchen oder Maus entstehen. In den allermeisten Fällen lässt sich der jeweilige Verbissverursacher anhand der hier beschriebenen Diagnosemerkmale sicher bestimmen. (6 Seiten)
Mehr

Erscheinungsdatum: Oktober 2017

Preis: 0 €

Stück    

Bayerische Waldklimastation Bad Brückenau

Teaser Faltblatt WKS Bad Brückenau

An den Standorten der Waldklimastationen (WKS) werden Umwelteinflüsse und ihre Wirkung auf den Wald in den wichtigsten Waldlandschaften Bayerns erfasst.

Die Waldklimastation Bad Brückenau befindet sich 1,5 km östlich der Ortschaft Oberbach im Naturpark und Biosphärenreservat »Bayerische Rhön« am Kellerstein.
Mehr

Erscheinungsdatum: Oktober 2016

Preis: 0 €

Stück    

Buchdrucker und Kupferstecher
Borkenkäfer an Fichte

Titel LWF-Faltblatt Borkenkäfer an Fichte

Angesichts einerr jährlich wiederkehrenden mehr oder weniger prekären Befallssituation durch Borkenkäfer in Fichtenbeständen ist es wichtig, dass alle Waldbesitzer möglichst umfassend über Biologie und Befallsverhalten von Buchdrucker und Kupferstecher informiert sind.

Nur bei guten Kenntnissen über die Schädlinge kann man das Befallsrisiko richtig einschätzen, rechtzeitig und mit den richtigen Maßnahmen reagieren, und so eine weitere Ausbreitung verhindern.

Einige ergänzende Hinweise gibt es zu natürlichen Fraßfeinden der Käfer, die dem Waldbesitzer bei der vorbeugenden Bekämpfung hilfreich sind.
 (2 Seiten)
Mehr

Erscheinungsdatum: August 2015

Preis: 0,00 €

Stück    

Vogelschutz im Wald

Faltblatt Vogelschutz-Titel

Wälder sind für viele Vogelarten wertvoller Lebensraum. Von den in Bayern vorkommenden 207 Brutvogelarten leben 105 in unseren Wäldern. Dort finden sie Nahrung und ziehen ihre Jungen auf. Die Vogelarten stellen unterschiedliche Ansprüche an die Strukturen. (6 Seiten)
Mehr

Erscheinungsdatum: November 2014

Preis: 0 €

Stück    

Bayerische Waldklimastation Altötting

Titel vom LWF-Faltblatt zur WKS Altötting. Nadelholzbestand mit Laubholzverjüngung.

An den Standorten der Waldklimastationen (WKS) werden Umwelteinflüsse und ihre Wirkung auf den Wald in den wichtigsten Waldlandschaften Bayerns erfasst.

Die Waldklimastation Altötting liegt im Öttinger Forst, mitten im ostbayerischen Chemiedreieck Altötting-Burghausen-Trostberg, 5 km östlich von Altötting.
Mehr

Preis: 0 €

Stück    

Bayerische Waldklimastation Rothenkirchen

Titel vom LWF-Faltblatt zur WKS Rothenkirchen. Fichtenaltbestand mit weiß nummerierten Bäumen und Messgeräten.

An den Standorten der Waldklimastationen (WKS) werden Umwelteinflüsse und ihre Wirkung auf den Wald in den wichtigsten Waldlandschaften Bayerns erfasst.

Die Waldklimastation Rothenkirchen liegt unmittelbar am Rennsteig im nördlichen Frankenwald, nicht weit entfernt von Ludwigsstadt und der Landesgrenze nach Thüringen.
Mehr

Preis: 0 €

Stück    

Bayerische Waldklimastation Mitterfels

Titel des LWF-Faltblattes zur WKS Mitterfels, Ungleichaltriger Buchenbestand mit Messgeräten.

An den Standorten der Waldklimastationen (WKS) werden Umwelteinflüsse und ihre Wirkung auf den Wald in den wichtigsten Waldlandschaften Bayerns erfasst.

Die Waldklimastation Mitterfels liegt auf dem Hauptkamm des Vorderen Bayerischen Waldes im Bereich des Hirschensteins, etwa 6 km nördlich von Bernried.
Mehr

Preis: 0 €

Stück    

Bayerische Waldklimastation Rothenbuch

Titel vom LWF-Faltblatt zur WKS Rothenbuch. Blick in die Kronen von alten Laubbäumen.

An den Standorten der Waldklimastationen (WKS) werden Umwelteinflüsse und ihre Wirkung auf den Wald in den wichtigsten Waldlandschaften Bayerns erfasst.

Die Waldklimastation Rothenbuch liegt ca. 8 km westlich
von Lohr am Main am »Bischborner Hof«, nahe der Bundesstraße
26 zwischen Lohr und Aschaffenburg.
Mehr

Preis: 0 €

Stück    

Waldklimastation Riedenburg - Baumartenvergleich

Titel Baumartenvergleich WKS Riedenburg

An der Waldklimastation (WKS) Riedenburg hat die LWF im Jahr 2009 Referenzflächen zum Vergleich der Baumarten auf einem warm-trockenen Standort eingerichtet. Die Reaktion der Bäume auf Witterungsextreme und Klimawandel werden dort kontinuierlich beobachtet und dokumentiert.
Der Baumartenvergleich ist Teil des langfristigen forstlichen Umweltmonitorings an den Waldklimastationen.
Mehr

Preis: 0 €

Stück    

Bayerische Waldklimastation Altdorf

Bayerische Waldklimastation Altdorf

An den Standorten der Waldklimastationen (WKS) werden Umwelteinflüsse und ihre Wirkung auf den Wald in den wichtigsten Waldlandschaften Bayerns erfasst.

Die Waldklimastation Altdorf liegt nahe der Ortschaft Ungelstetten, etwa 7 km nordwestlich von Altdorf bei Nürnberg.
Mehr

Preis: 0 €

Stück    

Warenkorb

  • Ihr Warenkorb ist leer