Header Publikationen

RSS-Feed der Bay. Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft abonnieren

So verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr. Unser RSS-Feed "Nachrichten der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft" informiert Sie kostenlos über unsere aktuellen Beiträge.

Aufruf des RSS-Feeds

LWF Wissen - Übersicht

LWF Wissen ist die Publikationsreihe mit vertieften fachlichen Inhalten und wissenschaftlichem Anspruch.

LWF Wissen behandelt umfangreichere Themen mit aktuellem Bezug. Die Beiträge sind ausführlicher und haben mit Diagrammen,Tabellen und wissenschaftliche Literaturangaben eine höhere Dichte an Fachinformation.
Trotzdem ist LWF Wissen in allgemein verständlicher Sprache gehalten.

Beiträge zur Winterlinde - LWF-Wissen 78

Titel w78 Winterlinde

Nachdem die Sommerlinde 1991 Baum des Jahres war, ist mit der Winterlinde in diesem Jahr eine sehr bekannte und beliebte Baumart gekürt worden.

Im forstlichen Bereich spielt die Baumart keine sehr große Rolle, wenn man einen Vergleich mit der Rotbuche oder den Eichen zieht. Weder bezüglich der bestockten Fläche noch nach der jährlich verkauften Holzmenge ist ihr Anteil bedeutend. Dennoch ist sie eine interessante Mischbaumart, welche ökologisch sehr wertvoll ist und bei guter Pflege hochwertiges Schaftholz liefert. Besonders bekannt ist das Lindenholz als gut bearbeitbares Schnitzholz, wovon berühmte Kirchenaltäre zeugen.

In früheren Zeiten spielten Linden eine herausragende Rolle, sei es als Gerichts- oder als Tanzlinden. Viele Bauernhöfe, Plätze oder Alleen in Deutschland schmücken sich auch heute noch mit prächtigen Exemplaren.
 (80 Seiten)
Mehr

Erscheinungsdatum: Juni 2016

Preis: 10 €

Stück    

Beiträge zum Feldahorn - LWF-Wissen 77

Titelbild von Beiträge zum Feldahorn - LWF-Wissen 77

Nach Spitzahorn 1995 und Bergahorn 2009 wurde 2015 mit dem Feldahorn die dritte einheimische Ahornart zum Baum des Jahres gewählt. Im Vergleich zu seinen großwüchsigen Verwandten wird der Feldahorn im forstlichen Bereich bisher nur als der »Kleine Bruder« wahrgenommen. Häufig kommt der Feldahorn als eher kleinwüchsiger und mehrstämmiger Baum an Waldrändern oder in Baumgruppen in der Feldflur vor, ohne gezielte Pflege zu erfahren. Dass er aber in Höhe und Durchmesser durchaus »baumartige« Ausmaße erreichen kann, zeigt dieser Bericht aus der Reihe LWF-Wissen unter anderem auch auf.

Dieser Tagungsband enthält, wie seine Vorgänger-Bände, eine breite Palette verschiedener Aspekte zum Baum des Jahres 2015, dem Feldahorn, von Dendrologie und Verbreitung über seine Rolle im klimatoleranten Waldumbau bis hin zur Holzverwendung und den typischen Früchten, den »Nasenzwickern«.
mehr ...

Erscheinungsdatum: Oktober 2015

Preis: 10 €

Stück    

Das forstliche Versuchswesen in Bayern - LWF-Wissen 76

Titel vom LWF Wissen 76 Versuchswesen in Bayern

Bereits im Jahr 1881 wurde auf Veranlassung von August von Ganghofer die Forstliche Versuchsanstalt in München gegründet. Der Schwerpunkt lag zunächst in der forstlichen Ertragskunde und der Holzproduktion. Forschungsergebnisse sollten in praxisgerechte Anwendungen münden.

Besonders bekannte Objekte langfristiger forstlicher Forschung sind neben den ertragskundlichen Versuchsflächen unter anderem die Naturwaldreservate und die Waldklimastationen. Wie schon zu Beginn des forstlichen Versuchswesens sind auch heute Wissenschaftler und Praktiker bestrebt, künftigen Generationen langfristig nutzbare Ressourcen zu hinterlassen.
 (100 Seiten)
mehr...

Erscheinungsdatum: Januar 2015

Preis: 10 €

Stück    

Beiträge zur Traubeneiche - LWF-Wissen 75

Titel vom LWF Wissen 75 Beiträge zur Traubeneiche

Die Eiche ist, obwohl nur mit rund 6% an der Waldfläche Bayerns beteiligt, die zweitwichtigste einheimische Laubbaumart nach der Buche. Die absolute Eichenfläche in Bayern beträgt fast 130.000 ha und liegt damit in Deutschland an zweiter Stelle nach Rheinland-Pfalz. Sie kommt bei uns in allen Wuchsgebieten vor, hat jedoch im nordbayerischen Bereich, vor allem in Unterfranken und Mittelfranken, einen Verbreitungsschwerpunkt.
mehr...

Erscheinungsdatum: Oktober 2014

Preis: 10 €

Stück    

Forstgenetik, Forstgenressourcen und Forstvermehrungsgut - LWF-Wissen 74

Cover LWF-Wissen 74 Genetik

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Amtes für forstliche Saat- und Pflanzenzucht (ASP) in Teisendorf widmet sich das LWF-Wissen 74 den Themen Forstgenetik, Forstgenressourcen und Forstvermehrungsgut.
Das Ziel aller Arbeiten des ASP ist die Bereitstellung von hochwertigem Vermehrungsgut, ein Thema, das mit dem Klimawandel eine neue Dimension erhalten hat. Es geht auch um die Frage, welche Herkünfte einer Baumart nicht nur jetzt, sondern auch für die Zukunft, am besten geeignet sind.
mehr ...

Erscheinungsdatum: August 2014

Preis: 10,00 €

Stück    

Beiträge zum Wildapfel - LWF-Wissen 73

Titelseite der LWF-Wissen-Ausgabe: "Beiträge zum Wildapfel"

Der Wildapfel (Malus sylvestris) ist einer der seltensten Waldbäume in Deutschland. Sein Vorkommen wird auf wenige Tausend geschätzt. Insbesondere an Waldrändern, Heckenstreifen oder felsigen Hängen ist er verbreitet. Seine ökonomische Bedeutung ist eher gering, da er nur kurzschäftige, oft krumme, Stämme ausbildet. Allerdings wissen Möbeltischler und Schreiner sein festes und optisch sehr ansprechendes Holz zu schätzen.
mehr ...

Preis: 10,00 €

Stück    

Wald und Nachhaltigkeit - LWF-Wissen 72

Titelseite der LWF-Wissen-Ausgabe: "Wald und Nachhaltigkeit"

Die Prägung des Begriffes Nachhaltigkeit durch den sächsischen Oberberghauptmann Hans Carl von Carlowitz jährt sich heuer zum 300. Mal. Aus diesem Anlass haben in diesem Heft alle Bereiche der Forstwirtschaft wie z.B. Waldökologie und -ökonomie den aktuellen Bezug zum Thema und den Stand der Nachhaltigkeit in diesen Disziplinen betrachtet.
mehr ...

Preis: 10,00 €

Stück    

Rundholzlagerung - LWF-Wissen 71

Titelseite der LWF-Wissen-Ausgabe: "Verfahren der Rundholzlagerung"

Ziel der Forstwirtschaft ist es Waldbestände kontinuierlich zu pflegen und aus ihnen regelmäßig nachhaltigen Nutzen zu ziehen. Wann und wie viel Holz geerntet werden soll, entscheidet dabei der Waldbesitzer selbst.Katastrophen, und hier insbesondere Stürme, vermindern die Entscheidungsfreiheit des Waldbesitzers. Er ist gezwungen, erhebliche Mengen Holz sofort zu ernten, und sieht sich mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Es ist meist nicht gesichert, dass für solche unvorhergesehenen Holzmengen in absehbarer Zeit Käufer zu finden sind. Deshalb gilt es, diese Zeit so zu überbrücken, dass die Holzqualität nicht darunter leidet.
mehr ...

Preis: 10,00 €

Stück    

Energieholzmarkt Bayern 2010 - LWF-Wissen 70

Titelseite der LWF-Wissen-Ausgabe: "Energieholzmarkt in Bayern"

Holz ist für die Wärmeerzeugung die wichtigste nachwachsende Energiequelle. Holz zu verwenden, trägt dazu bei, fossile Energieträger und Kernenergie einzusparen und somit einen Beitrag zum Klimaschutz und zur Energiewende zu leisten. Holz ist auch der Energieträger der kurzen Wege. Heizöl und Erdgas werden auf Ölfeldern im Nahen Osten oder Offshore-Plattformen der Nordsee gewonnen. Die bayerischen Waldbesitzer hingegen stellen Brennholz aus der Pflege der Wälder regional bereit und leisten damit einen Beitrag zur Wertschöpfung im ländlichen Raum.
mehr ...

Preis: 10,00 €

Stück    

Beiträge zur Europäischen Lärche - LWF-Wissen 69

Titelseite der LWF-Wissen-Ausgabe: "Beiträge zur Europäischen Lärche"

2012 ist die Europäische Lärche zum Baum des Jahres gewählt worden. Zu diesem Anlass veröffentlicht die Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft diese Ausgabe von LWF Wissen, um einen Überblick über die Europäische Lärche zu geben. Wir geben diesen Lärchenbericht auch deswegen heraus, da in Deutschland nur Bayern über natürliche Lärchenvorkommen verfügt.
mehr ...

Preis: 10,00 €

Stück    

Schlosspark Nymphenburg - LWF-Wissen 68

Titelseite der LWF-Wissen-Ausgabe: "Schlosspark Nymphenburg"

Der Schlosspark Nymphenburg gehört zum herausragenden kulturellen Erbe Bayerns und befindet sich heute im Spannungsfeld von Denkmalpflege, Erholungsnutzung und Ökologie. 2002 wurde der Gesundheitszustand der Nymphenburger Eichen untersucht.
mehr ...

Preis: 10,00 €

Stück    

Beiträge zur Elsbeere - LWF Wissen 67

Cover LWF-Wissen 67

Durch die Kür zum 'Baum des Jahres' lernen wir vermeintlich gut bekannte Baumarten unter den erstaunlichsten Facetten neu kennen. Oder wir erfahren etwas über Baumarten, die in der breiten Öffentlichkeit nahezu unbekannt sind - wie die Elsbeere. Meine erste Begegnung mit dem Baum des Jahres 2011, der 'edlen Unbekannten' - wie sie auch tituliert wird - war vor etwa 40 Jahren im Fränkischen Keuper. Richtig schätzen gelernt habe ich die Elsbeere 20 Jahre später auf der 'Fränkischen Platte' und im 'Vorderen Steigerwald'.
mehr ...

Die Publikation ist nur online verfügbar.

Wälder im Klimawandel - LWF-Wissen 66

Titelseite der LWF-Wissen-Ausgabe: "Wälder im Klimawandel"

Am 10. März 2011 veranstaltet die Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft am Zentrum Wald-Forst-Holz in Freising-Weihenstephan die Tagung »Die Tanne - Perspektiven im Klimawandel«. LWF-Wissen 66 enthält die auf der Tagung gehaltenen Vorträge, ergänzt um einige zusätzliche Beiträge zu diesem Thema.

Ziel des Heftes wie auch der Tagung ist es dabei nicht, die Weißtanne erneut in allen ökologischen und dendrologischen Einzelheiten darzustellen.
mehr ...

Preis: 10,00 €

Stück    

Beiträge zur Vogelkirsche - LWF-Wissen 65

Titelseite der LWF-Wissen-Ausgabe: "Beiträge zur Vogelkirsche"

Rot, prall und schmackhaft – so kennt jeder die Süßkirschen, ohne sich Gedanken zu machen, dass sie ursprünglich von einem unserer heimischen Waldbäume abstammen. Ob roh, als Marmelade, getrocknet oder hochveredelt und destilliert, sie sind immer ein Genuss. Sogar in der Volksheilkunde haben die verschiedenen Teile der Pflanze einen Namen.
mehr ...

Preis: 10,00 €

Stück    

Die bayerischen Schwarzpappelvorkommen - LWF-Wissen 64

Titelseite der LWF-Wissen-Ausgabe: "Die bayerischen Schwarzpappelvorkommen"

Zu den Aufgaben des Bayerischen Amtes für forstliche Saat- und Pflanzenzucht gehört auch die Erhaltung der Genressourcen seltener und gefährdeter Baum- und Straucharten. Zur Einleitung von Erhaltungsmaßnahmen sind Kenntnisse über den aktuellen Stand der Vorkommen einer Baumart und ihrer genetischen Diversität notwendig. Der vorliegende Band stellt die Ergebnisse der ersten systematischen und flächigen Erfassung und Artbestimmung der autochthonen Schwarzpappel in Bayern vor.
mehr ...

Die Publikation ist nur online verfügbar.

Fichtenwälder im Klimawandel - LWF-Wissen 63

Titelseite der LWF-Wissen-Ausgabe: "Fichtenwälder im Klimawandel"

Am 10. Juli 2009 veranstaltete die Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft am Zentrum Wald-Forst-Holz in Freising-Weihenstephan die Tagung 'Fichtenwälder im Klimawandel - Risiken und Anpassungsmaßnahmen'. Die auf der Tagung gehaltenen Vorträge, ergänzt mit einigen zusätzlichen Beiträgen zu diesem Thema, halten Sie nun als Band aus der Reihe LWF Wissen in Händen.
mehr ...

Preis: 10,00 €

Stück    

Beiträge zum Bergahorn - LWF Wissen 62

Titelseite der LWF-Wissen-Ausgabe: "Beiträge zum Bergahorn"

Der Bergahorn ist eine sehr schöne und wertvolle Baumart, die die Ausrufung zum Baum des Jahres 2009 in jeder Hinsicht verdient hat. Als Höchstalter erreicht er 500 Jahre, Stammdurchmesser von über einem Meter sind keine Seltenheit. Dieser Tagungsband enthält in kompetenten Beiträgen einen hervorragenden Überblick über die Besonderheiten, Vorzüge und Verwendungsmöglichkeiten der Baumart Bergahorn.
mehr ...

Preis: 10,00 €

Stück    

30 Jahre Naturwaldreservate in Bayern - LWF-Wissen 61

Titelseite der LWF-Wissen-Ausgabe: "30 Jahre Naturwaldreservate in Bayern"

Deutschland ist von seinen Standortfaktoren her ein Waldland. Die lange und intensive Landnutzung führte dazu, dass Wald heute nur noch etwa ein Drittel der Landfläche Deutschlands bedeckt. Dieser Wald ist zumeist mehr oder weniger intensiv genutzt, so dass wir fast keine Waldbestände mehr haben, an denen das vom Menschen nicht beeinflusste 'Arbeiten' von Waldökosystemen erforscht werden kann.
mehr ...

Preis: 10,00 €

Stück    

Warenkorb

  • Ihr Warenkorb ist leer