Header Waldschutz - v2

RSS-Feed der Bay. Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft abonnieren

So verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr. Unser RSS-Feed "Nachrichten der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft" informiert Sie kostenlos über unsere aktuellen Beiträge.

Aufruf des RSS-Feeds

Forschungs- und Innovationsprojekt
Verbreitung und Ausbreitungsgeschwindigkeit des Ahornstammkrebs (Eutypella parasitica) in Bayern (Projekt ST 333)

Hintergrund

Krebsartige Wucherung an Baumstamm.Zoombild vorhanden

Schadbild (Foto: N. Burgdorf)

Eutypella parasitica ist in den Laubwäldern im Nordosten der Vereinigten Staaten von Amerika bzw. dem Südosten Kanadas beheimatet und weitverbreitet. Der Pilz verursacht hier an den verschiedenen nordamerikanischen Ahornarten ausgeprägte Stammkrebse. Besonders betroffen ist der Zuckerahorn (Acer saccharum) und der Rot-Ahorn (Acer rubrum).

Der Erstnachweis einer Eutypella-Infektion in Europa erfolgte 2005 in Slowenien. In der Zwischenzeit sind Infektionen aus Österreich (2007), Kroatien (2008), Deutschland (2015), der Tschechischen Republik (2015), Ungarn (2016) und Polen (2017) bekannt. Der Befall wurde an Spitz-, Berg- und Feldahorn zu meist im öffentlichen Grün aber auch in Waldbeständen beobachtet. In Deutschland fanden sich die ersten Infektionen im Stadtgebiet von München.

Die bereits weite aber vermeintlich lokale Verbreitung in Europa könnte durch mehrfache Einschleppung des Schaderregers mit kontaminiertem Pflanzenmaterial aus Nordamerika in die verschiedenen Mitgliedsstaaten der EU oder eine bereits sehr weite, aber bisher unbemerkte natürliche Verbreitung/Verschleppung in den betroffenen Ländern zu erklären sein.

Projektziel

Ziel des Projekts war die Abgrenzung der aktuellen Verbreitung des eingeschleppten Erregers Eutypella parasitica im Raum München, dessen Ausbreitungsgeschwindigkeit in den betroffenen Waldbeständen und die Erarbeitung möglicher Gegenmaßnahmen.

Veröffentlichungen

Projektinformation
Projektleitung: Ludwig Straßer
Projektbearbeitung: Nicole Burgdorf
Laufzeit: 01.10.2017 - 31.12.2017
Durchführende Institution: Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft
Finanzierung: Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten