Header Waldschutz - v2

RSS-Feed der Bay. Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft abonnieren

So verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr. Unser RSS-Feed "Nachrichten der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft" informiert Sie kostenlos über unsere aktuellen Beiträge.

Aufruf des RSS-Feeds

Borkenkäfermonitoring

Für die beiden forstlich wichtigsten Borkenkäferarten, Buchdrucker und Kupferstecher, wurde im April 2004 ein bayernweit einheitlich strukturiertes, organisiertes Überwachungssystem gestartet.

Dies gewährleistet einen kontinuierlichen, flächendeckenden Überblick, der die Borkenkäferüberwachung effizient gestaltet und den Aufwand für den Waldbesitzer zu verringern hilft.

Informationen zum Borkenkäfermonitoring

Spezialisten an der Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft werten die an den Forstrevieren gesammelten Daten aus Fallenfängen und Bruthölzern aus. Die sich daraus ergebenden Informationen von einem Fallenstandort werden dann mit der aktuellen örtlichen Lageeinschätzung durch die Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten verknüpft. Über Presse, E-Mail, Internet oder Newsletter erhält der Waldbesitzer einen Überblick über die aktuelle Gefährdungssituation in Bayern.
Borkenkäfer in Frassgängen
Differenzierte Informationen aus den Ergebnissen einer örtlichen Lageeinschätzung, von Monitoringfallen, dem Witterungsverlauf und von Bruthölzern geben ihm frühzeitige Hinweise auf eine beginnende Massenvermehrung. Die Biologie und das Verhalten der Käfer in Hinsicht auf die Schwärmwellen, Brutentwicklung und Befallsverlauf werden greifbar gemacht. Dadurch gewinnt der Waldbesitzer wertvolle Zeit für vorbeugende Maßnahmen und gezielte Bekämpfungsstrategien.

Handlungsempfehlungen zu Befallskontrollen (günstigster Zeitpunkt, Methode und Bewertung) bzw. den Bekämpfungsstrategien (Aufarbeitungszeitpunkt, Behandlung von Resthölzern usw.) unterstützen den Waldbesitzer im Kampf gegen den Borkenkäfer.

Projekt Z69 - Kurzbericht zur Abschlussdokumentation 8/2015
Borkenkäfermonitoring im Randberich des Nationalparks Bayerischer Wald

Karten zu Zonierung und Entwicklung der Naturzonen im Nationalpark Bayerischer Wald. Schmuckbild. (Quelle: LWF)

„Der Nationalpark Bayerischer Wald hat auf Landschaftsebene keine Auswirkungen auf das Borkenkäfergeschehen.“ Diese und weiter Ergebnisse zum Borkenkäfermonitoring beleuchtet ein aktueller Kurzbericht der LWF. Aus den gewonnenen Erkenntnissen lassen sich wertvolle Schlussfolgerungen für zukünftiges Borkenkäfermanagement ableiten. 

Zum Kurzbericht pdf

Wichtige Links

Hier finden Sie die wichtigsten Links zum Borkenkäfermonitoring:

  • Borkenkäferinfoportal (Alle Informationen rund um die Borkenkäfer),
  • Interaktive Befallskarte (Einschätzung der Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten zur aktuellen Befallssituation für Ihre Region),
  • Newsletter Waldschutz (Aktuelle Meldungen zum Thema Waldschutz).
Einfach auf das jeweilige Bild klicken:

Kontakt

Sie erreichen das Team Borkenkäfermonitoring unter folgender E-Mail-Adresse:

borkenkaefermonitoring@lwf.bayern.de

Ansprechpartner