Header Waldbesitz

RSS-Feed der Bay. Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft abonnieren

So verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr. Unser RSS-Feed "Nachrichten der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft" informiert Sie kostenlos über unsere aktuellen Beiträge.

Aufruf des RSS-Feeds

Wald und Gesellschaft

Wald produziert nicht nur den umweltfreundlichen Rohstoff Holz, sondern stellt auch eine Vielzahl weiterer Leistungen bereit.
Die Waldfunktionsplanung weist in Bayern bereits seit Anfang der 70er Jahre auf Ebene der 18 Planungsregionen (Maßstab 1:50 000) Waldflächen mit besonderer Bedeutung für die Nutz-, Schutz- und Erholungsfunktion aus.

Die Bezeichnung „Ökosystemdienstleistungen“ ist hingegen ein vergleichsweise junger Begriff der Umweltpolitik und Umweltforschung, mit dem die Abhängigkeit des menschlichen Wohlbefindens von unterschiedlichsten Leistungen der Ökosysteme deutlich gemacht werden soll.

Es gibt deutliche Überlappungen von Waldfunktionsplanung und dem Konzept der Ökosystemdienstleistungen. Bei Ökosystemdienstleistungen stehen jedoch die Erfassung gesellschaftlicher Ansprüche sowie die gleichzeitige Betrachtung und vergleichende Bewertung der nachgefragten Leistungen stärker im Fokus.

In den vergangenen Jahren ist eine deutlich zunehmende Nutzung der Wälder mit immer vielfältigeren Freizeitaktivitäten zu beobachten. Die Lösung der dabei auftretenden Zielkonflikte zwischen Erholungssuchenden, Waldbesitzern und Naturschützern stellt für alle Beteiligten eine große Herausforderung dar.

Waldfunktionsplanung

Die gesetzliche Grundlage für die forstlichen Fachpläne findet sich in den Artikeln 5 und 6 des Waldgesetzes für Bayern (BayWaldG). Danach können unter der Beachtung der Ziele der Raumordnung und Landesplanung Waldfunktionspläne als forstliche Fachplanung aufgestellt werden.

Die Bayerische Forstverwaltung hat für alle 18 bayerischen Planungsregionen (siehe Landesentwicklungsprogramm) Waldfunktionspläne erarbeitet. Die Waldfunktionspläne werden derzeit aktualisiert und dabei im Rahmen der Qualitätssicherung durch die Abteilung 7 fachlich überprüft.

Waldfunktionsplanung Externer Link

Ökosystemdienstleistungen

Das Ökosystem Wald stellt neben handelbaren Gütern, wie z. B. Holz oder Wildbret, auch sogenannte regulierende Leistungen, wie z. B. Wasser- oder Klimaschutz, bereit. Darüber hinaus gibt es kulturelle Dienstleistungen, welche die verschiedenen Formen der Inanspruchnahme des Waldes für Erholung, Sport, Gesundheit, usw. beschreiben.
Regulierende und kulturelle Leistungen werden meist unentgeltlich zur Verfügung gestellt und laufen Gefahr bei Entscheidungsprozessen gegenüber handelbaren Gütern nicht oder nicht genügend berücksichtigt zu werden.

Eine dauerhafte Bereitstellung vieler Ökosystemdienstleistungen steht unterschiedlich stark im Zusammenhang mit funktionierenden Ökosystemen und dem Ausmaß an Biodiversität.
Wichtig ist, dass sich durch die Auseinandersetzung mit dem Konzept der Ökosystemdienstleistungen womöglich Anregungen für die zukünftige Waldfunktionsplanung, für die Forstbetriebsplanung oder als Kommunikationsinstrument ergeben.

Zur Projektseite

Erholung im Wald

Der Wald ist für die Erholung der Menschen sehr wichtig. Gerade in einer Zeit, in der es zunehmend schwieriger wird abzuschalten, stellt der Wald einen wichtigen Rückzugs- und Ruheraum für den Menschen dar. Durch den zunehmenden Erholungsverkehr im Wald ergeben sich sowohl Konflikte unter und zwischen den verschiedenen Erholungssuchenden als auch mit den Waldbesitzern und dem Naturschutz.

Erholung und Freizeit im Wald Externer Link

Bienen

Mit den CampusBienen wird den Mitarbeitern und Studenten am Campus Freising- Weihenstephan die Möglichkeit geboten, Bienen und die verschiedenen Varianten der Bienenhaltung kennen zu lernen. Derzeit stellen drei Imker Ihre Art der Bienenhaltung im Rhythmus der Jahreszeiten vor. Die Warré-Beute in der die Bienen frei ihren Naturbau entwickeln können. Die Deutsch-Normal-Beute (DN) und die Zander-Beute als typische Vertreter der Magazinimkerei.

www.CampusBienen.de Externer Link

Aktuell & empfohlen

LWF-Merkblatt 39
Erholung im Wald – Herausforderung und Chance

Erholung im Wald – LWF-Merkblatt 39 - Teaserbild

Erholung im Wald wird in heutigen Zeiten immer wichtiger und beliebter. Lenkungsmaßnahmen und eine erholungsfreundliche Waldbewirtschaftung gerade an Erholungsschwerpunkten schaffen Akzeptanz und beugen Konflikten vor.   Mehr

Ökosystemleistungen
»BürgerWald 2.0«

Holzrahmen und Bank auf einem Berg vor einem bewaldetem Tal.

Die Waldgenossenschaft Remscheid eG bietet Bürgern die Gelegenheit, Genossenschaftsanteile am Stadtwald zu erwerben. Ziel ist es, die zahlreichen Ökosystemleistungen des Waldes in Geldwerte umzurechnen und reale Einnahmen zu erzielen.   Mehr

Erholung im Stadtwald
Ausgezeichnete Erholung

Mehrere Radler radeln an einem Bach durch den Wald.

Für Großstädte sind grüne Lungen aus vielen Gründen wichtig. So auch in Augsburg. Seit dem Jahr 2015 trägt der Stadtwald nun auch das Prüfsiegel »Erholungswald«.  Mehr