Header Holz und Technik

RSS-Feed der Bay. Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft abonnieren

So verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr. Unser RSS-Feed "Nachrichten der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft" informiert Sie kostenlos über unsere aktuellen Beiträge.

Aufruf des RSS-Feeds

Holzmarkt und Holzaufkommen

Holz ist als nachwachsender Rohstoff ein Produkt, das auch zukünftig fortwährend verfügbar sein wird. Wie seit Jahrhunderten leben viele Menschen gerade im ländlichen Raum von und mit Holz. Sie betreuen unsere Wälder, ernten Holz und stellen daraus nachhaltige, innovative Produkte her.

Die meisten mit Holz arbeitenden Menschen und Unternehmen werden im Cluster Forst und Holz zusammengefasst. Die Beschäftigungszahlen und Umsätze im Cluster Forst und Holz sind ein Indikator für die Entwicklung. Ein wichtiger Zweig und damit ein Motor des Clusters Forst und Holz ist dabei der Holzbau.

Gebäude aus Holz zu bauen, ist nicht nur umweltfreundlich und nachhaltig, vielmehr wird gleichzeitig das Klima geschützt – und das ganz nebenbei. Wer Holz verwendet, bindet den darin enthaltenen Kohlenstoff, so dass daraus kein klimaschädliches CO2 entstehen kann. Weiterhin verhindert er eine Emission von wesentlich mehr CO2 bei der Produktion der Ersatzprodukte von Holz.

Schwerpunktthemen

Älterer Mann arbeitet an einer großen Säge in einer Werkhalle.

© fotolia.com, Ingo Bartussek

Beschäftigung und Umsätze

Im Cluster Forst und Holz sind bayernweit viele Menschen gerade in den ländlichen Gebieten beschäftigt.   Mehr

Grüne Forstmaschine transportiert Holz aus dem Wald.
Holzeinschlag

Bayerns Waldbesitzer praktizieren eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Forstwirtschaft und stellen hieraus rund ein Drittel des gesamten Rohholzes in Deutschland zur Verfügung.   Mehr

Hälzerne Innenkonstruktion einer Werkhalle.

© fotolia.com, diyanadimitrova

Holzbau

Der Anteil der neugebauten Gebäude, der in Holzbauweise errichtet wird, ist ein wichtiger Indikator für die Wettbewerbsfähigkeit des Baustoffes Holz.   Mehr

Sehr große Stapel mit fertigen Brettern

© P:M / photocase.de

Außenhandel Bayerns mit Holz und Holzprodukten

Der Fortgang des Außenhandels mit Produkten aus Holz ist abhängig von der Entwicklung innerhalb des Clusters Forst und Holz in Bayern und den Beziehungen im internationalen Produktionsnetzwerk.   Mehr

Aktuell & Empfohlen

Energieholzmarktbericht 2014
Energieholzverbrauch gesunken

Geschichteter Holzpolter auf Fichtenholz.

Nach den zwei Studien 2010 (Friedrich et al. 2012) und 2012 (Gaggermeier et al. 2014) wurde erneut der Energieholzmarkt in Bayern untersucht. Der größte Teil des Energieholzes kommt weiterhin direkt aus dem Wald.   Mehr

Cluster Forst und Holz in Bayern
Forst- und Holzwirtschaft im Fokus

Zwei nebeneinander stehende Bayernkarten mit verschieden intensiven orangenen Einfärbungen für Anteile an Beschäftigten.

Welche Rolle spielen die Branchen des Clusters Forst und Holz in Bayern überhaupt und wie entwickeln sich die Anteile der Beschäftigten in den Regionen oder etwa die Holzbauquote? Eine aktuelle Analyse der Situation.  Mehr

Holzaufkommensprognose
Enorme Holzvorräte und große Nutzungspotenziale

Fichtenaltholz

Mit Hilfe von Computer-Programmen lassen sich künftige Entwicklungen für Bayerns modellieren. Die wichtigsten Ergebnisse einer solchen Modellierung werden im Folgenden vorgestellt und diskutiert.  Mehr