Header Holz und Technik

Seite als Favorit speichern

Fügen Sie diese Seite zu Ihren Favoriten hinzu:

* Pflichtfelder

RSS-Feed der Bay. Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft abonnieren

So verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr. Unser RSS-Feed "Nachrichten der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft" informiert Sie kostenlos über unsere aktuellen Beiträge.

Aufruf des RSS-Feeds

Ergebnisse der Clusterstudie Forst, Holz und Papier in Bayern 2015

Die Clusterstudie Forst und Holz in Bayern analysiert und bewertet die Branchenstruktur und -entwicklung der Forst- und Holzwirtschaft bzw. der Wertschöpfungskette Holz in Bayern. Daneben wurden weitere Politikziele und aktuelle Herausforderungen wie demografischer Wandel, Energiewende, Klimawandel, ländlicher Raum und weitere Rahmenbedingungen berücksichtigt.

Bayernkarte mit Landkreisgrenzen. Unterschiedlich hell/dunkelgrün sind die Holzbauanteile am Gesamtbau eingefärbt. Die größten Holzbauanteile sind in Teilen Unter- und Oberfrankens sowie Niederbayerns.Zoombild vorhanden

Beispielgrafik aus der Studie

Die Untersuchung der Branchenstruktur erfolgte auf Basis der Auswertung amtlicher Statistiken und qualitativer Analysen unter Einbeziehung der Branche (Expertengespräche und -workshops).
Auf Basis der Branchenanalyse wurde zusammen mit den Branchenakteuren die "Agenda Forst und Holz Bayern 2030" erarbeitet. Die Agenda legt die vier Handlungsfelder 1) Rohstoff, 2) Unternehmen, 3) Markt und 4) Netzwerkbildung fest und definiert 17 Handlungsziele als Grundlage für Maßnahmen und konkrete Projekte, um die Wettbewerbsfähigkeit des Clusters Forst und Holz in Zukunft sicherzustellen.

Zum Abschlussbericht der Clusterstudie:

Projektpartner

Weiterführende Informationen

Ansprechpartner