Header Biodiversität

RSS-Feed der Bay. Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft abonnieren

So verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr. Unser RSS-Feed "Nachrichten der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft" informiert Sie kostenlos über unsere aktuellen Beiträge.

Aufruf des RSS-Feeds

FFH-Monitoring der Wald-Arten in Bayern

Mitarbeiter der LWF beim Absaugen von Mulm an einer Alteiche.

Martin Högl beim Absaugen von Mulm aus einer Alteiche. Foto: V. Binner

Die LWF koordiniert das FFH-Monitoring für 29 Tier- und Pflanzenarten mit Waldbezug. Die Einrichtung von Monitoringflächen für diese Wald-Arten begann 2009 in der kontinentalen biogeographischen Region.

Das Monitoring erfolgt hier für zwölf Arten durch Stichproben, für fünf Arten über einen Totalzensus und für sechs Arten durch die Einschätzung einer/s Expertin/en. In der alpinen biogeographischen Region werden die FFH-Arten mittels vorhandener Erhebungsprogramme und Experteneinschätzung bewertet

Wie wird der Erhaltungszustand der Arten der FFH-RL erfasst?

Es sind grundsätzlich alle Arten der Anhänge II, IV und V durch das FFH-Monitoring zu überwachen. Davon ausgenommen sind in Deutschland die Arten des Anhang V, aufgrund eines Beschlusses der Bund-Länder-Arbeitsgemeinschaft für Naturschutz, Landschaftspflege und Erholung (LANA). Demnach wird für diese Arten der Erhaltungszustand ausschließlich durch Experteneinschätzungen bewertet.

Für jede FFH-Art existiert in der kontinentalen biogeografischen Region ein bundesweit abgestimmter Bewertungsbogen, der Vorgaben zur Erfassung der Art enthält. Darin sind unter anderem die Einrichtung der Dauerbeobachtungsflächen (Monitoringflächen) geregelt und Schwellenwerte für die Bewertung von Verbreitung, Population und Habitat aufgelistet.

Wie wird der Erhaltungszustand der Vogel-Arten erfasst?

Der Nationale Bericht dokumentiert gemäß Art. 12 VSchRL erstmals in 2013 auch die Situation der Vögel in Deutschland. Hierzu wurden nicht nur die umfangreichen Daten aus zahlreichen Monitoring-Programmen ausgewertet, sondern auch zusätzliche Informationen zu Beeinträchtigungen und Gefährdungen, Populationsanteilen in Schutzgebieten und zu Erhaltungsmaßnahmen für besondere Zielarten zusammengestellt.

Kurzcharakteristik der Wald-Arten

Die Bayerische Forstverwaltung ist für das FFH-Monitoring von folgenden Wald-Arten zuständig. Detaillierte Beschreibungen zu Lebensweise und Gefährdung der Art finden Sie in den bundeseinheitlichen Bewertungsschemata der Arten.

Bundeseinheitliche Bewertungsschemata der Arten Externer Link

Folgende Wald-Arten werden nachfolgend in Kurzform dargestellt:

Anhang II - Tierarten

Bechsteinfledermaus hängt an einem Felsen.
Bechsteinfledermaus (Myotis bechsteini)
(Foto: H.-J. Hirschfelder)
Kammolch in einem Gewässer.
Kammolch (Triturus cristatus)
(Foto: T. Stephan)
Hochmoor-Laufkäfer im Moos.
Hochmoor-Laufkäfer (Carabus menetriesi ssp. pacholei)
(Foto: S. Müller-Kroehling)
Gruben-Laufkäfer
Gruben-Laufkäfer (Carabus variolosus nodulosus)
(Foto: S. Müller-Kroehling)
Alpenbock auf Totholz.
Alpenbock (Rosalia alpina)
(Foto: T. Bosch)
Heldbock auf einem Ast.
Heldbock (Cerambyx cerdo)
(Foto: L. Straßer)
Hirschkäfer auf Stammabschnitt.
Hirschkäfer (Lucanus cervus)
(Foto: H. Blesch)
Scharlachkäfer auf Baumstamm.
Scharlachkäfer (Cucujus cinnaberinus)
(Foto: H. Bussler)
Eremit auf einem Holzstück.
Eremit (Osmoderma eremita)
(Foto: H. Bussler)
Gestreifter Bergwald-Bohrkäfer auf Holz.
Gestreifter Bergwald-Bohrkäfer (Stephanopachys substriatus)
(Foto: H. Bussler)
Adulter Veilchenblauer Wurzelhalsschnellkäfer.
Veilchenblauer Wurzelhalsschnellkäfer (Limoniscus violaceus)
(Foto: H. Bussler)
Spanische Flagge auf einer Blüte.
Spanische Flagge (Euplagia quadripunctaria)
(Foto: K. Weber)

Anhang II - Pflanzenarten

Frauenschuh
Frauenschuh (Cypripedium calceolus)
(Foto: H. Blesch)
Gekieltes Zweizeilblattmoos
Gekieltes Zweizeilblattmoos (Distichophyllum carinatum)
(Foto: O. Dürhammer)
Grünes Besenmoos
Grünes Besenmoos (Dicranum viride)
(Foto: K. Weber)
Grünes Koboldsmoos
Grünes Koboldsmoos (Buxbaumia viridis)
(Foto: M. Sauer)
Kärntner Spatenmoos
Kärntner Spatenmoos (Scapania carinthiaca)
(Foto: H. Köckinger)
Prächtiger Dünnfarn
Prächtiger Dünnfarn (Trichomanes speciosum)
(Foto: K. Horn)
Rudolphs Trompetenmoos
Rudolphs Trompetenmoos (Tayloria rudolphiana)
(Foto: O. Dürhammer)

Anhang IV

Baumschläfer
(Dryomis nitedula)
Haselmaus
(Muscardinus avellanarius)
Kleiner Abendsegler
(Nyctalus leisleri)
Springfrosch
(Rana dalmatina)
Wildkatze
(Felis silvestris)

Anhang V

Alpen-Schneehase
(Lepus timidus)
Alpensteinbock
(Capra ibex)
Baummarder
(Martes martes)
Gämse
(Rupicapra rupicapra)
Iltis
(Mustela putorius)

Ansprechpartner