Bei uns arbeiten
Mitarbeiter*in in der Stabsstelle "Forschungsförderung, Controlling"

Projekt: "Ressortweites Fachverfahren Forschungsprojektmanagement (r. FFM) im Bereich des StMELF"
Besetzung zum nächstmöglichen Termin,
befristet bis 31.12.2022,
Vergütung nach Entgeltgruppe 12 TV-L,
Bewerbungsfrist: 20.12.2021

Das Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) beabsichtigt, ein ressortweites Fachverfahren aufzubauen, das als zentrales Managementinstrument zum besseren Überblick und Controlling der Forschungsprojekte des StMELF für die Bereiche Forstwirtschaft, Landwirtschaft und nachwachsende Rohstoffe eingesetzt werden soll.
Das Projekt befindet sich bereits in der Programmierphase, mit der ein externer Dienstleister beauftragt ist. Ihnen obliegt insbesondere die Funktion als Projektkoordinator*In und Schnittstelle zwischen dem externen Dienstleister, dem StMELF und dessen sechs Ressortforschungseinrichtungen. Dienstort ist die Bayerische Landesanstalt für Land- und Forstwirtschaft (LWF) in Freising. Die Bereitschaft, nach Bedarf Arbeitszeitanteile am StMELF in München abzuleisten, wird vorausgesetzt.

Ihre Aufgaben

  • Koordinierung, Organisation und Monitoring des ressortweiten Projektes "r.FFM" in Abstimmung mit dem StMELF
  • Begleitung der Programmierung des Fachverfahrens auf Grundlage des bestehenden Lastenheftes im laufenden Austausch mit dem ausführenden Dienstleister
  • Teilabnahmen und Endabnahme, Test und Inbetriebnahme des Fachverfahrens mit Unterstützung weiterer Projektbeteiligter
  • Koordination der Migration von Forschungsprojektdaten der Ressortforschungseinrichtungen in das neue Fachverfahren
  • Unterstützung des Dienstleisters bei der Erstellung eines Anwenderhandbuchs, Durchführung von Anwenderschulungen und First-Level-Support der Anwender

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium, vorzugsweise in einer naturwissenschaftlichen Fachrichtung oder im IT-Bereich
  • IT-Affinität, Grundkenntnisse und Erfahrung bzgl. Datenbankmanagementsystemen
  • Fähigkeit zur Erfassung komplexer Sachverhalte und Bereitschaft, sich rasch in diese einzuarbeiten
  • Fähigkeit zur Organisation termingebundener Arbeitsabläufe
  • Erfahrung im Management und Controlling von Forschungsprojekten wünschenswert
  • Sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksweise in deutscher Sprache
  • Hohe Kommunikationskompetenz, Teamfähigkeit und Freude am selbständigen Arbeiten
  • Bereitschaft zu Dienstreisen (koordinierende Sitzungen, Schulungen etc.), ggf. auch mehrtägig

Stellenausschreibung zum Ausdrucken

Ansprechpartner

Bewerbung bitte per E-Mail an:

Allgemeine Informationen zum Bewerbungsverfahren (FAQs)