Stellenausschreibung
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Abteilung „Biodiversität, Naturschutz, Jagd" im Projekt: "Konnektivität, genetische Diversität und Struktur der Bayerischen Gamsvorkommen"

Besetzung zum nächstmöglichen Termin,
befristet auf 36 Monate,
Vergütung nach E 13 TV-L.
Bewerbungsende: 28.04.2021

Ihre Aufgaben

  • Planung, Koordination und Umsetzung der Beprobung von Jagdstrecken
  • Datenbankmanagement der Proben
  • Statistische Auswertung und Bewertung neu erhobener, sowie bereits vorhandener Gendaten hinsichtlich:
    • räumlicher Differenzierung und Abgrenzung
    • Diversität innerhalb und zwischen den Populationen
    • des Einflusses der Landschaftszusammensetzung auf Diversität und Genfluss
  • Erstellen von Projektberichten, sowie wissenschaftlichen Publikationen und Tagungsbeiträgen
  • Kooperation mit Institutionen, einschl. wissenschaftlichen Einrichtungen (national/international)

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes naturwissenschaftliches Universitätsstudium mit Schwerpunkt Biologie, Ökologie oder Wildbiologie mit vertieften Kenntnissen in der Genetik; Promotion ist von Vorteil
  • Fundierte Kenntnisse in den o. g. Aufgabenbereichen, insbesondere:
    • praktische Erfahrungen in wissenschaftlichen Methoden der Populationsgenetik und Landschaftsgenetik
    • Projekt- und Datenmanagement
    • gängige Analysesoftware für Raumdaten und Statistik (ArcGIS, „R“)
  • Grundlagen individuen-basierter Simulationen sind erwünscht
  • Solides wildbiologisches Fachwissen
  • Gute Englischkenntnisse
  • Hohes Maß an Eigeninitiative, Selbstständigkeit, Teamfähigkeit und Belastbarkeit
  • Kooperationsbereitschaft und Kommunikationsfähigkeit
  • Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit

Stellenausschreibung zum Ausdrucken

Ansprechpartner

Bewerbung per E-Mail an:

Allgemeine Informationen zum Bewerbungsverfahren (FAQs)