Header Waldschutz - v2

RSS-Feed der Bay. Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft abonnieren

So verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr. Unser RSS-Feed "Nachrichten der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft" informiert Sie kostenlos über unsere aktuellen Beiträge.

Aufruf des RSS-Feeds

Cornelia Triebenbacher
Borkenkäfer noch in befallenen Bäumen - jetzt erfolgreich Aufarbeiten - Blickpunkt Waldschutz 06/2013

Mit einsetzender feucht kühler Witterung haben wir das Borkenkäfermonitoring für dieses Jahr beendet.

Borkenkäfer in Fraßgängen

Abbildung: Fertig entwickelte Jungkäfer unter der Rinde

Die Anfang August angelegte Käferbrut ist jetzt fertig entwickelt und sitzt für kommendes Frühjahr in den Startlöchern. In den für das Borkenkäfermonitoring ausgelegten Bruthölzern ist diese Entwicklung sehr gut sichtbar.

Die Anfang September noch warmen Tage nutzten die Käfer kaum zum Ausflug. Sie verharren unter der Rinde. Das passt auch zu den Beobachtungen, dass jetzt vermehrt befallene Fichten mit grüner Krone und abfallender Rinde sichtbar werden. Es ist daher ratsam, befallene Fichten möglichst rasch zu suchen und aufzuarbeiten. Die aus der abblätternden Rinde herausfallenden Käfer werden sich mit hoher Wahrscheinlichkeit in den Boden zum Überwintern zurückziehen.

Wir empfehlen nicht nur an alten Befallsstellen zu suchen, sondern auch in bisher nicht befallenen Beständen. Im Juli hatte sich der Käferbefall aufgrund der z. T. sehr hohen Temperaturen teilweise weiter ins kühlere Bestandsinnere verlagert und wird erst jetzt dort sichtbar. Eine genauere Auswertung des diesjährigen Borkenkäfermonitorings ist bereits in Arbeit.

Prognosen 2013 geben Aussicht auf 2014

Wie jedes Jahr fand auch heuer wieder eine Prognose der Nonne und Schwammspinner in den betroffenen Regionen statt. Die letzten Meldungen werden derzeit ausgewertet. Ende September startet die Mäuseprognose. Im Oktober und November wird die Winterbodensuche der Kiefernschadinsekten und der Fichtengespinnstblattwespe (Cephalcia) durchgeführt.

Über die Ergebnisse und Aussichten werden wir Sie baldmöglichst informieren.