Header Service - Astholz-Stifte

RSS-Feed der Bay. Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft abonnieren

So verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr. Unser RSS-Feed "Nachrichten der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft" informiert Sie kostenlos über unsere aktuellen Beiträge.

Aufruf des RSS-Feeds

Bei uns arbeiten
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in in der Abteilung „Boden und Klima“ im Projekt: "Anbaurisiko und Standortansprüche alternativer Baumarten mit geringer Datengrundlage"

Besetzung zum 01.03.2021;
befristet bis 31.12.2023;
Vergütung nach Entgeltgruppe 13 TV-L;
Bewerbungsfrist bis spätestens 12.01.2021

Alternative Baumarten sind derzeit in der Forstwirtschaft und Forstwissenschaft stark im Fokus. Sie sollen im Rahmen des Projekts datenbasierte Risikobewertungen und Grundlagen zu Standortansprüchen dieser seltenen Arten datengetrieben und aus der Literatur herleiten. Die Ergebnisse dienen als Grundlage für Beratungen der Forstverwaltung, Praxisanbauversuche, Artensteckbriefe, Internetplattformen, Vorträge und Veröffentlichungen. Datengrundlage sind Inventuren, Verbreitungskarten und Umweltdaten. Sie arbeiten in einer Arbeitsgruppe mit Modellierern zusammen.

Ihre Aufgaben

  • Recherche, Akquise, Aufbereitung von Verbreitungsdaten von Baumarten;
  • Erstellen von Nischenmodellen (species distribution models);
  • Literaturrecherche und ggf. Experteninterviews zu Ansprüchen an den Boden und Anbaugrenzen auf schwierigen Standorten, Entwicklung datengetriebener Herleitungen;
  • Erstellung von Anbaurisiko-Karten für Bayern auf Grundlage der Nischenmodelle, Bodenregeln und Klimadaten;
  • Grundlagen für eine Erweiterung der Praxishilfe „Klima – Boden – Baumartenwahl“ zu Verbreitung, Standortansprüchen und Anbaurisiko erstellen;
  • Erstellung von Präsentations-Bausteinen „alternative Baumarten“ für Schulungen.

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes Universitätsstudium der Forstwissenschaften, Geoökologie oder eines vergleichbaren Studiums;
  • Kenntnisse in der Ökologie von Baumarten, Kenntnisse über nicht-heimischen Arten von Vorteil;
  • Erfahrung mit Inventur- und Klimadaten; waldwachstumskundliche Kenntnisse von Vorteil;
  • fundierte Erfahrung mit statistischen Modellen, insb. Nischenmodellen;
  • fundierte Kenntnisse in der Programmierung mit der Statistiksoftware R;
  • Kenntnisse im Umgang mit Geodaten und Geoinformationssystemen (ArcGIS);
  • Teamfähigkeit, zielgerichtetes und strukturiertes Arbeiten, Interesse an Wissenschaft und Praxisnähe;
  • Erfahrung mit Veröffentlichungen und Präsentationen von Vorteil.

Komplette Stellenausschreibung

Ansprechpartner

Bewerbung per E-Mail an:

Weitere Informationen