Header Service - Astholz-Stifte

RSS-Feed der Bay. Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft abonnieren

So verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr. Unser RSS-Feed "Nachrichten der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft" informiert Sie kostenlos über unsere aktuellen Beiträge.

Aufruf des RSS-Feeds

Bei uns arbeiten
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Abteilung „Waldbau und Bergwald“

Projekt: "Identifikation der Schutzwaldeigenschaft von Wäldern mittels geografischer Informationssysteme in ausgewählten Projektgebieten"

Besetzung zum 01.05.2020;
befristet auf eine Laufzeit von 20 Monaten;
Vergütung bis E 13 TV-L;
Bewerbungsfrist bis spätestens 30.03.2020.

Die Stellenausschreibung erfolgt vorbehaltlich der Projektbewilligung
Das bayerische Waldgesetz räumt dem Schutzwald einen sehr hohen Stellenwert ein. Deshalb ist eine möglichst genaue Beurteilung des Schutzwaldstatus gemäß den waldgesetzlichen Vorgaben wichtig. Bei der Erstanlage der Schutzwaldverzeichnisse standen keine modernen Geodaten zur Verfügung.
Im Rahmen des Projektes soll in ausgewählten Projektgebieten der Wuchsbezirke Frankenwald, Fichtelgebirge und im Oberpfälzer Jura eine Methode entwickelt werden, die Schutzwaldeigenschaft auf Basis der verfügbaren Geodaten und mittels geografischer Informationssysteme zu modellieren und in Form von Schutzwaldhinweiskarten darzustellen. Die Ergebnisse sollen stichprobenartig im Gelände überprüft werden. Das Projekt soll einen Beitrag zur objektiven und einheitlichen Erfassung der Schutzwälder in Bayern leisten.

Ihre Aufgaben

  • Aufbau und Weiterentwicklung von GIS-gestützten Analyse- und Modellierungsmethoden zur Identifikation der potenziellen Schutzwaldeigenschaft;
  • Entwicklung von GIS-kompatiblen Anweisungen auf Basis der Schutzwaldkriterien lt. Waldgesetz für die Schutzwaldmodellierung;
  • Erstellung einer modular aufgebauten Schutzwaldhinweiskarte auf Basis der Modellierungsergebnisse;
  • Unterstützung beim Projektmanagement und bei der Organisation von Expertenworkshops im Rahmen des Projektes;
  • Verfassen eines Abschlussberichtes mit der Bewertung des Verfahrens und der Ergebnisse.

Voraussetzungen

  • Hochschulabschluss (Master, Diplom) im Bereich Geowissenschaften, Forstwissenschaften oder vergleichbarer naturwissenschaftlicher Studiengänge;
  • Sehr gute Kenntnisse und nachgewiesene mehrjährige Berufserfahrung in der Arbeit mit Geografischen Informationssystemen;
  • Sehr gute Kenntnisse im Bereich Schutzwald und Naturgefahren inklusive verfügbarer Datengrundlagen.

Komplette Stellenausschreibung

Ansprechpartner

Telefonisch unter +49 (0) 8161 / 4591 - 0 oder per E-Mail an:

Allgemeine Informationen zum Bewerbungsverfahren