Header Service - Astholz-Stifte

RSS-Feed der Bay. Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft abonnieren

So verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr. Unser RSS-Feed "Nachrichten der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft" informiert Sie kostenlos über unsere aktuellen Beiträge.

Aufruf des RSS-Feeds

Bei uns arbeiten
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in in der Abteilung Waldschutz

Besetzung zum nächstmöglichen Termin;
Vergütung nach E 13 TV-L;
Bewerbungsschluss: 22.01.2020.

Ihre Aufgaben

  • wissenschaftliche Bearbeitung von phytopathologischen Fragestellungen;
  • Konzeption sowie Bearbeitung und Leitung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten zu pilzlichen forstlichen Schadorganismen;
  • Beratung der Behörden und Einrichtungen des Ressortbereichs insbesondere in dem genannten Bereich;
  • Vertretung der LWF in (inter-)nationalen Fachgremien und Arbeitsgruppen in dem genannten Bereich;
  • Unterstützung des Wissenstransfers aus der Abteilung, insbes. durch Veröffentlichung von Forschungsergebnissen (Fachzeitschriften, Fachvorträge, LWF-Printmedien, Online-Medien etc.).

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes Universitätsstudium (Master) der Forstwissenschaften, der Biologie oder vergleichbarer Universitätsabschluss;
  • sehr gute Kenntnisse der Biologie, Epidemiologie und Morphologie von pilzlichen Schaderregern und von Wirt-Parasit-Interaktionen;
  • fundierte Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der forstlichen Phytopathologie und abiotischer Einflussfaktoren, Promotion im Bereich der o. g. Aufgaben ist erwünscht;
  • Erfahrungen in der Leitung wissenschaftlicher Projekte sowie nachgewiesene Publikationstätigkeit in den o. g. Aufgabenbereichen;
  • gute Kenntnisse in statistischer Datenauswertung;
  • Erfahrung im Wissenstransfer sowohl auf wissenschaftlicher Ebene als auch im forstpraktischen Bereich;
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit; gute Englischkenntnisse, v. a. in der Fachterminologie;
  • hohes Maß an Eigeninitiative und Selbstständigkeit, sowie gutes Planungs- und Organisationsvermögen;
  • ausgeprägte Teamfähigkeit;
  • schnelle Auffassungsgabe und Flexibilität;
  • Geländetauglichkeit und Bereitschaft zum Einsatz im alpinen Gelände.

Komplette Stellenanzeige

Ansprechpartner

Telefonisch unter 08161/4591-950 oder per E-Mail:

Allgemeine Informationen zum Bewerbungsverfahren (FAQs)