Header Service - Astholz-Stifte

RSS-Feed der Bay. Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft abonnieren

So verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr. Unser RSS-Feed "Nachrichten der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft" informiert Sie kostenlos über unsere aktuellen Beiträge.

Aufruf des RSS-Feeds

Bei uns arbeiten
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in in der Abteilung Waldbau und Bergwald

Besetzung zum nächstmöglichen Termin;
Vergütung nach E 13 TV-L;
verbeamtete Bewerber*innen können amtsgleich bis A13/14 übernommen werden
Bewerbungsfrist: bis spätestens 20.02.2019

Ihre Aufgaben

  • Bearbeitung von wissenschaftlichen Fragestellungen im Bereich Bergwald und Naturgefahren:
    - Gebirgswaldökologie, Schutzwaldpflege
    - Risikomanagement-Konzepte in der Schutzwaldsanierung
    - Naturgefahren incl. technische Schutzmaßnahmen, Ingenieurbiologie
    - Auwaldbewirtschaftung und Hochwasserschutz;
  • Bearbeitung von wissenschaftlichen Fragestellungen im Bereich Waldbau, insbesondere Anbaueignung nichtheimischer Baumarten;
  • Konzeption sowie Bearbeitung und Leitung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten;
  • Fachliche Führung zugeordneter Projektmitarbeiter/innen;
  • Beratung der Behörden und Einrichtungen des Ressortbereichs insbesondere in den o. g. Bereichen;
  • Vertretung der LWF in (inter-)nationalen Fachgremien und Arbeitsgruppen in den o. g. Bereichen;
  • Unterstützung des Wissenstransfers aus der Abteilung, insbes. Veröffentlichung von Forschungsergebnissen mittels unterschiedlicher Medien (Fachzeitschriften, Fachvorträge, LWF-Printmedien, Online-Medien).

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes Universitätsstudium (Master) der Forstwissenschaften oder vergleichbarer Universitätsabschluss;
  • fundierte Kenntnisse und Erfahrungen, insbesondere in den o. g. Aufgabenbereichen; Promotion im Bereich der o. g. Aufgaben ist erwünscht;
  • Erfahrungen in der Leitung wissenschaftlicher Projekte sowie nachgewiesene Publikationstätigkeit in den o.g. Aufgabenbereichen;
  • Gute Kenntnisse und Erfahrungen mit Datenbanksystemen sowie statistischen Auswertungsprogrammen;
  • Erfahrung im Wissenstransfer sowohl auf wissenschaftlicher Ebene als auch im forstpraktischen Bereich;
  • Gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit; gute Englischkenntnisse, v. a. in der Fachterminologie;
  • Hohes Maß an Eigeninitiative und Selbstständigkeit, sowie gutes Planungs- und Organisationsvermögen;
  • Führungskompetenz, sowie ausgeprägte Teamfähigkeit;
  • Schnelle Auffassungsgabe und Flexibilität;
  • Geländetauglichkeit und Bereitschaft zum Einsatz im alpinen Gelände.

Komplette Stellenausschreibung

Ansprechpartner

Allgemeine Informationen zum Bewerbungsverfahren (FAQs)