Header Service - Astholz-Stifte

RSS-Feed der Bay. Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft abonnieren

So verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr. Unser RSS-Feed "Nachrichten der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft" informiert Sie kostenlos über unsere aktuellen Beiträge.

Aufruf des RSS-Feeds

Bei uns arbeiten
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in im Verbundprojekt: "Standortsfaktor Wasserhaushalt im Klimawandel"

Besetzung zum 01.03.2019;
befristet bis 31.12.2021 in Teilzeit (75 %);
Vergütung nach E 13 TV-L;
Bewerbungsfrist: 31.01.2019.

Das Projekt hat das Ziel, die Wasserhaushaltsansprache in Standortkunde und Standortkartierung mit Hilfe von deterministischen Wasserhaushaltsmodellen möglichst wirklichkeitsnah, räumlich hochaufgelöst und dynamisch in Bezug auf den Klimawandel abzubilden. Die Ableitung flächig darstellbarer Stressindikatoren des Wasser- und Lufthaushalts dient zur Bewertung der aktuellen und zukünftigen Anbaueignung wichtiger Baumarten unter veränderten Klimabedingungen und ist damit Grundlage für eine risikoarme Forstwirtschaft. Im Projekt kooperieren drei forstliche Versuchsanstalten und eine Universität.

Ihre Aufgaben

Verknüpfung von Wasserhaushaltsmodellen und forstlichen Standortsinformationen zur flächigen Darstellung des Wasser- und Lufthaushalts in Bayern. Im Einzelnen:

  • Aufbereitung von hydrologischen Messdaten des forstlichen Umweltmonitorings in Bayern;
  • Verknüpfung flächig vorliegender Daten aus Standortsinformationssystemen, digitalen Geländemodellen und regionalisiertem Klima zur deterministischen und standortsbezogenen Wasserhaushaltsmodellierung;
  • Mitarbeit bei der standorts- und bestandsspezifischen Parametrisierung und Validierung eines von den Projektpartnern gemeinsam genutzten Wasserhaushaltsmodells (z. B. LWF-Brook90);
  • Automatisierung der Modellparametrisierung zur zeiteffizienten Wasserhaushaltsmodellierung vieler Standorte;
  • Mitarbeit bei der Identifikation und Prüfung von Indikatoren zur Beurteilung des Wasser- und Lufthaushalts;
  • Flächige Darstellung (GIS) der Indikatoren für Wasser- und Lufthaushalt für Reinbestände der Hauptbaumarten (Fichte, Kiefer, Buche, Eiche) und wichtiger Mischbestandstypen für Testregionen in Bayern und im Rahmen des Bayerischen Standortinformationssystems BaSIS;
  • Veröffentlichung der Ergebnisse und Unterstützung beim Verfassen der Projektberichte.

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes Universitäts-Studium (Master) Forstwissenschaften, Hydrologie oder eines vergleichbaren Studiums;
  • Hydrologische Grundkenntnisse;
  • Erfahrungen mit Wasserhaushaltsmodellen (bevorzugt LWF-Brook90);
  • Kenntnisse zur forstlichen Standortskartierung;
  • Kenntnisse zum Bayerischen Standortinformationssystem BaSIS sind von Vorteil;
  • Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit Geodaten insbesondere Boden-, Relief- und Klimadaten;
  • Gute Kenntnisse in der Anwendung von R und/oder anderer Programmiersprachen;
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit großen Datenmengen und Datenbanken;
  • Teamfähigkeit, Engagement, Zielstrebigkeit;
  • Englischkenntnisse für wissenschaftliche Veröffentlichungen
  • Bereitschaft zu Außendiensten und Dienstreisen innerhalb Deutschlands.

Komplette Stellenausschreibung

Bei Interesse unterstützt die LWF eine Promotion an einem externen Universitätslehrstuhl.

Ansprechpartner

Allgemeine Informationen zum Bewerbungsverfahren (FAQs)