Header Service - Astholz-Stifte

RSS-Feed der Bay. Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft abonnieren

So verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr. Unser RSS-Feed "Nachrichten der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft" informiert Sie kostenlos über unsere aktuellen Beiträge.

Aufruf des RSS-Feeds

Bei uns arbeiten
Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Schwerpunkt Koordination im Verbundprojekt: "Standortsfaktor Wasserhaushalt im Klimawandel"

Besetzung zum 01.01.2019;
befristet bis 31.12.2021;
in Teilzeit (75 %);
Vergütung nach E 13 TV-L;
Bewerbungsfrist: 03.12.2018

Ihre Aufgaben

Inhaltliche Koordination und Bearbeitung von Ansätzen der Wasserhaushaltsmodellierung wie beispielsweise:

  • Tests und Auswahl eines geeigneten Wasserhaushaltsmodells bzw. eines Modellierungsrahmens;
  • Standorts- und baumartenspezifische Parametrisierung eines gemeinsam genutzten Wasserhaushaltsmodells (z. B. LWF-Brook90);
  • Validierung bzw. Kalibrierung mit Messdaten;
  • Identifikation und Prüfung von Indikatoren zur Beurteilung des Wasser- und Lufthaushalts;
  • Darstellung und Diskussion der Ergebnisse mit Standortserkundern und Forstpraktikern;
  • Veröffentlichung der Ergebnisse und Bereitstellung der methodischen Ansätze.

Koordination der beteiligten Projektpartner in den oben aufgeführten Themen, Überwachung des Projektfortschritts und ggf. Nachsteuern bei Abweichung vom Plan in Absprache mit Partnern und Projektträger, Unterstützung der Projektpartner bei administrativen Angelegenheit im Zusammenhang mit dem Projektträger. Mitarbeit bei den oben aufgeführten Themen im Rahmen der Bearbeitung an der LWF.

    Voraussetzungen

    • Abgeschlossenes Universitäts-Studium (Master) der Forstwissenschaften, Hydrologie oder eines vergleichbaren Studiums;
    • Fundierte Kenntnisse im Bereich forstliche Standortskunde und Wasserhaushaltmodellierung, nachgewiesen über einschlägige Veröffentlichungen und Vorträge sowie Arbeitszeugnisse;
    • Erfahrungen mit LWF-Brook90, Erfahrungen mit anderen Wasserhaushaltsmodellen von Vorteil;
    • Kenntnisse der standortkundlichen Verfahren und Daten in Bayern;
    • Langjährige Erfahrung in der Bearbeitung von wissenschaftlichen Projekten insbesondere von Verbundprojekten;
    • Erfahrungen mit Daten des langfristigen Umweltmonitorings im Forst;
    • Erfahrung in der Darstellung nach außen z.B. an Forstpraktiker;
    • Teamfähigkeit, Engagement, Zielstrebigkeit sowie Führungsstärke;
    • Englischkenntnisse für wissenschaftliche Veröffentlichungen;
    • Bereitschaft zu Außendiensten und Dienstreisen innerhalb Deutschlands.

    Stellenausschreibung zum Herunterladen

    Ansprechpartner