Header Service - Astholz-Stifte

RSS-Feed der Bay. Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft abonnieren

So verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr. Unser RSS-Feed "Nachrichten der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft" informiert Sie kostenlos über unsere aktuellen Beiträge.

Aufruf des RSS-Feeds

Pressemitteilung: Pilzberatung und Pilzausstellung
Waldpilze – Schmankerl unter Bäumen

Freising – Seit Anfang August ist heuer schon die Jagdsaison auf die Pilze eröffnet. Doch vieles bleibt bei Suche nach Steinpilz und Marone zu Unrecht links liegen. Was es in den Wäldern rund um Freising alles an Pilzen zu finden gibt, zeigt die Pilzausstellung an der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft (LWF) am Wochenende vom 27./28. September. Den Besuchern bieten Pilzexperten kostenlos die Bestimmung mitgebrachter Pilze an.

Pilzgruppe am moosigen WaldbodenZoombild vorhanden

Rotbrauner Milchling (Foto: M. Blaschke)

Die Pilzexperten Blaschke und Lysek verraten auch einige Tipps zum Sammeln von Pilzen. So sollen alle unbekannten Pilzarten, die bestimmt werden sollen, möglichst vollständig aus der Erde zu entnehmen und unbedingt getrennt von den bekannten Speisepilzarten aufzubewahren. Arten, die vom Sammler schon im Wald zweifelsfrei identifiziert wurden, können bereits vor Ort abgeschnitten und küchenfertig geputzt werden.

Natürlich können keine Fundorte für Steinpilze und Pfifferlinge genannt werden. Aber die beiden Experten geben den einen oder anderen Hinweis, wie die Pilz-Beute sicher nach Hause kommt. Neben den Speise- und Giftpilzen der Saison werden hier auch viele andere Pilze gezeigt, die für den Lebensraum Wald wichtige Funktionen haben und sonst kaum beachtet werden.

Die Ausstellung an der LWF ist am Samstag/Sonntag den 27. und 28. September von 11.00 bis 17.00 Uhr geöffnet, der Eintritt ist kostenlos.
An Werktagen auch außerhalb der Ausstellung wird nach Absprache zusätzlich eine Pilzberatung angeboten.
Weitere Informationen und Terminabsprachen bei Markus Blaschke unter 08161/71 4930, markus.blaschke@lwf.bayern.de und bei Frau Alexandra Nannig, 08161/71 4925, alexandra.nannig@lwf.bayern.de